Brezel-Käfer BJ 1951

DÖKS 1951, Unsere Fahrzeuge Leave a Comment

Hallo Käferfreunde!

Möchte mich und meinen Käfer kurz vorstellen!

Mein Name ist Mario Wurm, bin im Jahre 1988 geboren und gelernter KFZ-Techniker. 

Ich bin schon seit meiner Kindheit von der Form und der Technik des VW Käfer fasziniert.

Im zarten Alter von 10 Jahren – nach langem „Nerven sägen“ – konnte ich meine Eltern überreden, einen blauen VW Käfer 1302 Baujahr 1971 zu kaufen, der zwei Straßen weiter im Garten von Bekannten stand.

Mein Papa und ich reparierten ihn, damit er das „Pickerl“ bekam und das Auto wurde als zuverlässiger Alltags-Zweitwagen genutzt. 

Da mich die “alte“ Form –  das Brezel-Fenster, das Armaturenbrett mit den großen Handschuhfachöffnungen – faszinierte, musste so ein Brezel her 😉

Jedoch blieb es vorerst noch ein Traum.

Im Jahre 2004:

Ein Bekannter der sich in Deutschland ein Motorrad kaufte flüsterte mir, dass der Verkäufer auch seinen Brezelkäfer verkaufen will.

Nach dem Tipp habe ich sofort angerufen und einen Termin am Wochenende ausgemacht. 

Gesagt, getan, auf ging`s nach Furth im Wald bei Cham in Deutschland.

Rost und viele fehlende Teile waren das Resultat der Besichtigung.

Trotz den vielen Mängeln dennoch ein echter Brezelkäfer!!! 🙂 Aber woher einen besseren nehmen ?! 

Auf diesen Gedanken hin entschloss ich mich, ihn in unsere Familie aufzunehmen. 

Der Transport auf einem Abschleppwagen von Furth im Wald nach Amstetten verlief Gott sei Dank problemlos!

Nun hatte ich das schöne Stück in der Garage.*FREU*

Nach und nach besorgte ich mir aus aller Welt Teile die fehlten oder nicht mehr zu retten waren.

Im Jahre 2009:

Die Zeit verging und die Liste der fehlenden Teile wurde kleiner.

Nun konnte ich mit der Restaurierung beginnen.

Die gesamte Technik wurde überholt.

Nach dem Sandstrahlen der Karosserie und der Bodenplatte wurden alle vom Rost zerfressenen Teile herausgeschnitten und neu eingeschweißt.

Nach monatelangem Schweißen erfolgte der neue Lackaufbau.

Die Motivation stieg, denn die „Hochzeit“ stand am Programm.

Die Karosserie wurde nach vielen Arbeitsschritten wieder mit dem Fahrgestell samt Motor, Getriebe und Achsen verschraubt.

Kotflügel, Türen und Hauben wurden montiert.

Die in Originaloptik komplett neu gefertigte Innenausstattung wurde verbaut.

Der Kabelstang wurde ersetzt und alle Leuchten und Zierteile montiert.

Im Jahr 2011:

Es erfolgte die Typisierung, im Zuge dessen wurde auch die Eintragung als historisches Fahrzeug durchgeführt.

Ein Wertgutachten wurde zwecks Kaskoversicherung erstellt.

Seit der Anmeldung macht der Käfer richtig Spaß und fährt mit dem DÖKS zu Treffen in Deutschland und Österreich.

Daten:

VW Brezel – Käfer  

Erstbesitzer: Hessischer Bauernbund Cham

Baujahr: 01.1951

Motor: luftgekühlter 4Zylinder Boxermotor mit 25Ps 1131ccm

Getriebe: unsynchronisiertes 4-Gang Getriebe mit Rückwärtsgang

Bereifung: 3.00-16 Felgen mit 5.00-16 Reifen

Aussenfarbe: Schwarz L041

Besonderheiten: Blaupunkt Röhrenradio, Zerhacker und Hirschmann Frontscheiben-Mittelantenne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*