DSC_7059

Einer der vom Virus VW angesteckt wurde…..

DÖKS Auto der Woche

Friedrich Haberhauer, wohnhaft in Amstetten
Beruf: angehender Pensionist, seit 47 Jahren durchgehend bei einer Firma beschäftigt.

Möchte euch meinen Zwitter-Brezel-Faltdachkäfer vorstellen:
Modell: 11 G, VW Limousine Export-Modell
Motor: 25 PS, 1,1 Liter
Farbe: L 41 schwarz
Ausgeliefert am 16.Dezember 1952
Gekauft habe ich ihn von Joe Willenpart am 10.April 2007.

Beim Ankauf sprang er nicht an, weil die Batterie sich dem Ende neigte.
Joe sagte: Kein Problem, der Wagen wird zugestellt. Einen Tag danach kam er mit einem geschlossenen Anhänger. VW stand drauf mit laufendem Motor (Anfahrtszeit: eine Stunde) …. Ja, so kann man auch (eine neue Batterie) sparen! 🙂

Ich fuhr den Brezelkäfer einige Jahre ohne Probleme, bis ich mich nach langem hin und her entschlossen habe, ihn zu restaurieren.
Es sind halt die üblichen Dinge wie falsche Blinker auf den Kotflügeln, zerschlissene Sitze mit denen man eine Schräglage ohne Kurve einnimmt, die berühmten Ecken wo die Rostnester wüten und eine längst fällige Motorüberholung angestanden, welche mich zur Generalüberholung bewogen haben.
Nun ist er wieder im Originalzustand und läuft zur größten Zufriedenheit.

Ich war heuer auf eigener Achse in Bad Camberg am VW-Treffen – hat richtig Spaß gemacht!
Möchte mich bei der „Käferbande“ bedanken, die mir nach der Restaurierung bei der ersten großen Ausfahrt immer mit Rat und Tat und Werkzeug zur Seite standen! (Käferbande besteht aus 6 gestandenen Männer = Organisationsteam Winkertreffen)

Der Bericht über meinen Rheumaklappenkäfer folgt in einigen Wochen!
Euer Friedrich
friedrich.haberhauer@ktvam.at