FALTDACH-SICKEN-OVALI

DÖKS 1954, Unsere Fahrzeuge Leave a Comment

Durch Zufall kam ich im Sommer 2017 an einer Tankstelle im Zentrum von Amstetten, nach volltanken meines Dienstwagens, mit zwei Herren ins Gespräch die an einem Stehtisch ihr Sonntags-Bierchen tranken. Es stellte sich heraus, dass einer der Herrn über meine Käferleidenschaft Bescheid wusste und mich fragte ob ich denn heute bei dem schönen Wetter mit dem Käfer Cabrio fahren werde. Plötzlich warf der zweite Herr – den ich auch vom Sehen kannte – ein, dass er auch noch einen Käfer in der Garage stehen hätte.

Sein „Studenten-Auto“.

Da der Herr bereits fortgeschrittenen Alters war wurde mir schnell klar, dass es sich um einen älteren Käfer handeln musste. Der Herr meinte im Zuge des Gespräches, dass der Käfer vor 12 Jahren restauriert (zwischenzeitlich bin ich auch im Besitz der Fotodokumentation der Restaurierung) und seither kaum gefahren wurde.

Auf Grund seines fortgeschrittenen Alters wolle der Herr den Käfer verkaufen; der Wagen sollte in gute Hände kommen und nicht weiter verkauft werden. Ich notierte die Telefonnummer und legte die Notiz zu Hause auf meinen Schreibtisch; die Notiz geriet in Vergessenheit. Im Jänner 2018 fiel mir die Telefonnummer wieder in die Hände und ich griff unverzüglich zum Telefon. Gott sei Dank hat der Käfer auf mich „gewartet“! Schnell war ein Besichtigungstermin vereinbart. Wie ich die Garage betrat sah ich einen FALTDACH-SICKEN-OVALI in einem einwandfreien, rostfreien Zustand jedoch mit reichlich Staub bedeckt. Lediglich die Elektrik war total verbastelt (somit war der Name Briefbomben OVALI geboren) und es gab natürlich Standschäden an Reifen und Bremsanlage. Über den Kaufpreis wurden wir uns rasch einig und der Käfer wurde umgehend abgeholt.

Dank zweier äußerst fachkundiger Stammtischkollegen wurde der Käfer in kürzester Zeit fit gemacht und ist seit dem Sommer 2018, historisch typisiert, wieder auf den Straßen des Mostviertels unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*